Medizinischereporter

Die häufigsten Bettfehler – sehen Sie, was Sie im Schlafzimmer vermeiden sollen
Ein misslungenes Sexualleben ist eine häufige Ursache für die Abkühlung der Beziehung

Die häufigsten Bettfehler – sehen Sie, was Sie im Schlafzimmer vermeiden sollen

05.02.2016 10:35

Bewertung: 2.16666666666667/5 basierend auf 6 Bewertungen

Wie oft passier es, dass bei Ihren Bettspielen die Stimmung plötzlich verschwindet? Manchmal reicht nur eine unbedachte Geste und die Berührung Ihres Partners fängt Sie an, zu stören und die Lust auf Sex verschwindet in der Versenkung. Lernen Sie die umrühmliche Liste der häufigsten Fehler im Schlafzimmer kennen und prüfen Sie, was man bei romantischen Spielen eher nicht machen soll.

Die Verantwortung für ein misslungenes Sexualleben ruht auf beiden Partnern, daher sollte man so oft wie möglich versuchen, miteinander über Sex zu reden und die Bedürfnisse offen zu kommunizieren. Je mehr Sie Ihrem Partner zu verstehen geben, was Sie im Schlafzimmer erwarten, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass Ihr Sexualleben gelungen sein wird. Es funktioniert natürlich auch in die andere Richtung, daher hören Sie aufmerksam zu und beobachten die Reaktionen des Partners, so dass Sie wissen, wie man ihm Freude bereiten kann. Um die „typischen” Fehler zu vermeiden, lernen Sie die häufigsten Ursachen für Niederlagen im Bett kennen - es ist eine Pflichtlektüre für Frauen und Männer.

Niemand liest Ihre Gedanken

Diese Selbstverständlichkeit sollte man wiederholen, bevor man ins Bett geht. Selbst erfahrene Liebhaber brauchen Ratschläge - jede Frau ist anders und andere Liebkosungen bringen sie zum Orgasmus. Mehr noch! Selbst die gleiche Frau kann jeden Tag eine andere Stimmung und sehr unterschiedliche Erwartungen haben. Keiner kann es erraten, ob Sie gerade etwas Romantisches erleben möchten oder Lust auf einen Quickie haben - sagen Sie Ihrem Partner, was Sie wollen oder geben Sie es ihm ohne Worte zu verstehen. Sie wissen sicher, wie es geht.

Einen Orgasmus vortäuschen

Es ist definitiv eine der schlimmsten Sünden der Frauen. Wenn Sie mit einem Mann Liebe machen und Sie tun, als ob Sie Vergnügen empfinden würden, wird er denken, dass die Technik, die er bisher angewendet hat, Ihnen viel Freude bringt. Der Mann wird daher auch weiterhin die gleiche Berührung und die gleichen Liebkosungen anwenden und überzeugt sein, dass es funktioniert - somit werden Sie in Zukunft keinen richtigen Orgasmus erleben. Es ist ein Teufelskreis, der absolut keine positiven Seiten hat. Tun Sie sich keinen Zwang an und täuschen Sie nichts vor. Denken Sie daran, dass Sex ein Vergnügen für Sie beide sein soll. Zum Schluss vergessen Sie nicht: Ihr Partner wird sicherlich mehr zufrieden mit Ihrem wahren Orgasmus, als mit Hunderten von vorgespielten sein.

Passivität und mangelnde Initiative

Es ist weithin anerkannt, dass der Mann Sex initiieren sollte. Sein Ziel ist es, ein leidenschaftliches Vorspiel zu starten und dann über die Positionen entscheiden und das Tempo des Geschlechtsverkehrs aufzuzwingen. Aber das Mittelalter ist schon längst vorbei. Wenn Sie sich abends umdrehen und einschlafen, ist es kein Wunder, dass Ihr Partner den Fernseher einschaltet. Es sollte Ihnen bewusst sein, dass die Männer es gerne haben, wenn die Frauen sie begehren und sehen, wie sie alles übernehmen. Wenn Sie spielen wollen, fangen Sie mal an. Ziehen Sie sexy Dessous an, zünden Sie romantische Kerzen an, kuscheln Sie mit Ihrem Mann. Es ist wirklich viel einfacher, als Sie denken.

 

Mangelnde Hygiene

Das ist ein viel häufigeres Problem, als Sie vielleicht denken. Vor allem in langjährigen Beziehungen. Sowohl Männer als auch Frauen sollten bedenken, dass es sich trotz der starken und langjährigen Beziehung mit einem Partner lohnt, sich immer um sich selbst zu kümmern, um die sexuelle Attraktivität zu betonen. Jeder von uns will sich in das Bett neben einen duftenden, frischen Körper hinlegen. Unterschätzen Sie nicht eine Abenddusche und wenn Sie eine Frau sind – kümmern Sie sich um die regelmäßige Enthaarung und Peelings, so dass Ihr Mann einen perfekt glatten und zarten Körper genießen kann. Es funktioniert!

 

Ein zu kurzes Vorspiel

Es ist bekannt, dass man den Mann viel einfacher verrückt machen kann - seine Aufregung fängt bereits beim Anblick einer sexy Frauen an und man braucht nur ein paar Minuten, so dass er einsatzbereit ist. Leider brauchen die Frauen etwas mehr - längere Liebkosungen, größere Sensibilität und Leidenschaft. Die Männer, die es vergessen, können die Partnerin wirklich enttäuschen. Keine Frau will Sex, wenn sie nicht psychisch und physisch vorbereitet ist. Der Mangel an richtigem Vorspiel bedeutet nicht nur eine schlechte Stimmung, aber vor allem vaginale Trockenheit, was zu Schmerzen und Abschürfungen führt.

 

Das Ignorieren der erogenen Zonen

Viele Männer und Frauen haben Schwierigkeiten, sich daran zu erinnern, dass sich erogene Zonen beider Geschlechter nicht nur an den Genitalien befinden. Um mehrdimensionale Empfindungen zu genießen, sollte man nicht die empfindliche Haut am Hals, Rücken, Oberschenkel oder Gesäß vergessen. Ihr Partner wird erregt, wenn man ihn an den Ohren küsst oder den Hals berührt. Die Frau wird sich wiederum freuen, wenn der Mann auch andere Teile des Körpers als die Klitoris und Brüste küsst, weil in Wirklichkeit ihr ganzer Körper eine große erogene Zone ist. Richtig behandelt, kann er eine Quelle außergewöhnlicher intimer Empfindungen sein.

Sehen Sie auch:

Wie kann man die Leidenschaft in einer langjährigen Beziehung erhalten?
Wie kann man die Leidenschaft in einer ...
5 Ideen für ein spannendes Vorspiel
5 Ideen für ein spannendes Vorspiel

Fügen Sie ein Kommentar hinzu:

Kommentare:

Das sollten Sie über Ihre Gesundheit wissen - verfolgen Sie die neuesten Artikel.