Medizinischereporter

Stellen Sie die Quelle des Schmerzes fest! 5 Ursachen von Bauchschmerzen

Stellen Sie die Quelle des Schmerzes fest! 5 Ursachen von Bauchschmerzen

14.02.2016 15:39

Bewertung: 2.6/5 basierend auf 5 Bewertungen

Die Bauchschmerzen können die übliche Vergiftung oder übermäßiges Essen (Völlerei) signalisieren, aber sie können auch ein Symptom einer schweren Krankheit sein. Je nach der Art der Schmerzen können wir die Ursache der Schmerzen feststellen – prüfen Sie, was tut Ihnen weh und welche Heilmittel für Sie am besten sind.

Bauchschmerzen sind am gefährlichsten, wenn dazu zusätzliche Symptome wie Erbrechen oder Fieber kommen. Wenn der Schmerz so scharf ist, dass man nicht normal funktionieren kann, es ist  am besten, sich von einem Arzt beraten zu lassen.

 

 Symptome: Bauchkrämpfe, Übelkeit, erhöhte Temperatur, allgemeine Schwäche des Organismus, Durchfall

DIAGNOSE: Magen-Grippe, Lebensmittelvergiftung

Bauchkrämpfe verbunden mit Übelkeit und häufiger Benutzung der Toilette können das Symptome der Lebensmittelvergiftung oder des Magen-Grippe-Viruses sein. In einer solchen Situation sorgen Sie vor allem um gute Hydratation des Organismus – Trinken Sie viel stilles Wasser. Um den Magen nicht zu rei zen, essen Sie nur leicht verdauliche Mahlzeiten – Brühe, Reis, Zwieback. Versuchen Sie sich zu erholen, schlafen Sie so oft, wie Sie es benötigen. Wenn zu den typischen Symptomen der Lebensmittelvergiftung Schwierigkeiten beim Sprechen, Doppelsehen kommen, dann müssen Sie sich unbedingt von einem Arzt beraten lassen. Das können Symptome der Botulin-Vergiftung, die lebensgefährlich ist.

 

Symptome: sehr intensiver stechender Schmerz in der Mitte des Bauches, der oft auf die Rückseite strahlt, Gase und Erbrechen.

DIAGNOSE: Angriff von Gallenkolik

 Bei einem starken, krampfartigen Schmerz, der auf die Rückseite strahlt (tritt am häufigsten in der Nacht), müssen Sie sich unbedingt von einem Arzt beraten lassen. Bis zur Facharztberatung, ist das Essen und Trinken verboten.

 

Symptome: Schmerzen im rechten Oberbauch, immer stärker mit jedem Tag, Müdigkeit, hohes Fieber, Erbrechen, vergilbte Lederhaut, dunkler Urin.

DIAGNOSE: Hepatitis, Bauchspeicheldrüsenkrebs

 Wenn Sie diese Symptome bei sich beobachten, melden Sie sich sofort beim Arzt. Hepatitis und Bauchspeicheldrüsenkrebs sind schwere Krankheiten, die eine sofortige ärztliche Behandlung erfordern.

 

Symptome: Starke Schmerzen im unteren Rücken, Leisten- oder Bauchschmerzen, häufiges und schmerzhaftesi Harnen – dunkler blutiger Urin. Übelkeit, Erbrechen, intensives Schwitzen des ganzen Körpers.

DIAGNOSE: Angriff von Nierensteinen

 Beim Verdacht auf Angriff von Nierensteine, nehmen Sie ein starkes Schmerzmittel ein, das die schmerzhaften Symptome lindert. Dies kann jedoch nicht Aspirin sein. Trinken Sie viel Stiller Wasser, um die Entfernung von Steinen zu erleichtern. Sie müssen sich unbedingt von einem Arzt beraten lassen.

 

Symptome: Bauchkrämpfe, Blähungen,Gase, Gurgeln im Magen nach Milch-Trinken DIAGNOSE: Laktose-Intoleranz

 Treten die Symptome ausschließlich nach Milchtrinken auf, so ist es Fast sicher, dass Sie an Laktoseintoleranz leiden. In einer solchen Situation müssen Sie auf Milch und alle Produkte auf Basis der Kuhmilch verzichten. Milch kann mit Sojamilch, Kefir oder Joghurt ersetzt werden. Einnahme von Laktase ist auch behilflich. Bei Laktose-Intoleranz müssen Sie sich unbedingt von einem Arzt beraten lassen.

Sehen Sie auch:

Magnesium zum Schutz Ihrer Gesundheit
Magnesium zum Schutz Ihrer Gesundheit
7 Wege zur Bekämpfung von Bluthochdruck
7 Wege zur Bekämpfung von Bluthochdruck
Quitte - ein natürliches Mittel gegen Erkältungen
Quitte - ein natürliches Mittel gegen ...

Fügen Sie ein Kommentar hinzu:

Kommentare:

Das sollten Sie über Ihre Gesundheit wissen - verfolgen Sie die neuesten Artikel.