Medizinischereporter

Holunder-Sirup ist gut für alles

Holunder-Sirup ist gut für alles

07.03.2016 10:52

Bewertung: 2.42857142857143/5 basierend auf 7 Bewertungen

Stärkt die natürliche die Immunität des Organismus, bekämpft die Symptome von Erkältungen und beseitigt wirksam die Infektionen. Holunder stellt seit Jahren die Grundlage der Naturmedizin dar und verbessert die Gesundheit bei Menschen, die an chronischen Infektionen leiden. ńrüfen Sie, wie eine echte Vitaminbombe zuzubereiten – Holundersirup.

Die goldene Mitte gegen Erkältungen

Holunder-Blumen und -Früchte sind eine wertvolle Quelle von wohltuenden Inhaltsstoffen – sie helfen viele Krankheitssymptome zu bekämpfen. Für medizinische Zwecke werden die weißen Blüten und kleine lila Früchte. Die beste Zeit, um Blumen zu sammeln, ist Juni – getrocknete Blüten sind für die Vorbereitung von Heilteeaufgüsse gut geeignet. Die Früchte sind dagegen eine echte Vitaminbombe (insbesondere A und C) Antioxidantien.

 

Aus diesem Grund sind die Holunder-Aufgüsse und Sirupen helfen, die hohe Immunität des Organismus aufrechzuerhalten und haben positive Wirkung auf das Immunsystem. Es ist empfehlenswert, sir tg lich vorbeugend einzunehmen, um die Infektionen zu verhindern. Wenn Sie schon erkältet sind, mildert der Holunder den Verlauf der Erkältung und unangenehme Symptome. Er wirkt fiebersenkend, entzündungshemmend und stark erhitzt. Darüber hinaus mildert er den trockenen und nassen Husten. Er verkürzt auch die Dauerzeit der Krankheit.

Blumensirup

 Die Holunder-Blumen sind behäbig und werden durch den ganzen Juni gesammelt. Dann werden sie trocknen gelassen. Aus den getrockneten Blüten können Aufgüsse, Sirupen zubereitet werden. Diese sind sehr nützlich w erhöhter Erkältung- und Grippe-Erkrankungshäufigkeit. Sie können sie vorbeigend trinken, um Ihre Immunität zu erhöhen. Wir ist der Sirup zuzubereiten?

 

Sie brauchen ca. 30 – 40 behäbige Blumen, 1 kg Zucker, ein Liter Wasser und der aus frischer Zitrone ausgepresste Saft. Reißen Sie vorsichtig die Blumen von den Zweigen und legen sie in ein großes Gefäß ein. In einem anderen Topf kochen Sie das Wasser, fügen Sie Zucker und Zitronensaft. Die so zubereitete Mischung gießen Sie in das Gefäß mit Blumen um. Lassen Sie den Sirup für 2 Tage stehen. Nach dieser Zeit gießen Sie ihn durch das Sieb und dann gießen Sie ihn in kleinere Behälter oder Gläser ein.

Früchtensirup

 Die Holunder-Früchte werden reif Ende August und Anfang September. Sie werden dunkelviolett oder schwarz. Achtung: rohe Holunder-Früchte sind giftig! Essen Sie sie in unverarbeiteter Form nicht. Um den Sirup zuzubereiten, brauchen Sie ca. 1 kg Obst, 900g Zucker, und weniger als ein Liter Wasser. Früchte gründlich waschen und trocknen – inzwischen werfen Sie unreife Früchte weg. Werfen Sie die Früchte in den Topf, begießen Sie mit Wasser und fügen Sie Zucker hinzu. Diese Mischung kochen Sie so lange, bis Früchte weich werden und den kostbaren Saft lassen.

 

Den zubereiteten Sirup gießen Sie in die gekochte Flaschen ein, stellen Sie sie verkehrt und lassen Sie sie in einem kühlen Platz abkühlen. Trinken Sie den Sirup jeden Tag, um die Immunität zu stärken und Erkältungen zu vermeiden.

Sehen Sie auch:

7 überraschende Vorteile von Kaffee-Trinken
7 überraschende Vorteile von Kaffee-Trinken
Fisch zum Wohlsein! Warum sollte er gegessen werden und wie der Fisch zubereiten?
Fisch zum Wohlsein! Warum sollte er ...
6 Vorschläge für einen kalorienarm Lunch
6 Vorschläge für einen kalorienarm Lunch

Fügen Sie ein Kommentar hinzu:

Kommentare:

Das sollten Sie über Ihre Gesundheit wissen - verfolgen Sie die neuesten Artikel.